Hier online kaufen

Fragen und Antworten

Oft wird das Nasespülen mit der sehr unangenehmen Erfahrung verbunden, wenn im Schwimmbad einmal etwas Wasser in die Nase gerät. Warum Nasespülen aber nicht schmerzhaft ist und weitere Antworten auf wichtige Fragen zum Thema Nasespülen bei Kindern finden Sie hier.

Was passiert beim Nasespülen?

Bei einer Nasenspülung wird die Nasenhaupthöhle sanft und gründlich gereinigt. Krankheitserreger, Allergene, belastender Schleim und Schmutzpartikel werden einfach aus der Nase gespült. Die Nase wird im Handumdrehen frei und Ihr Kind kann wieder durchatmen.

Tut das nicht weh?

Nase spülen mit der Emsan Kindernasendusche und Emsan Kindernasenspülsalz multimineral tut nicht weh! Die Konzentration der Spüllösung ist exakt auf die Mineralstoffkonzentration des Nasensekrets abgestimmt und deshalb besonders sanft zur Nasenschleimhaut. Aus diesem Grund wird für die korrekte Dosierung der Spülllösung Emsan Kindernasenspülsalz in praktischen Dosiersticks angeboten.

Kann sich mein Kind verschlucken?

Wenn Ihr Kind beim Nasespülen den Mund weit öffnet, kann die Spüllösung nicht in den Hals laufen. Denn beim Öffnen des Mundes verschließt ein natürlicher Reflex der Muskeln die Verbindung zwischen Nasenhöhle und Rachen. Ihr Kind kann während der Nasenspülung ganz einfach durch den Mund atmen.

Im Falle, dass sich Ihr Kind wider Erwarten mehrfach verschluckt, raten wir, mit dem Nasespülen noch ein wenig zu warten und die Behandlung erst dann wieder aufzunehmen, wenn Ihr Kind die Anwendungsschritte motorisch umsetzen kann. Aus diesem Grund wird die Emsan Kindernasendusche für Kinder ab einem Alter von 3 Jahren empfohlen.